Im Frühjahr diesen Jahres hat die Firma Bellavista eine Maschine bei uns angefragt, die imstande ist, die Flasche und den Drahtkorb so auszurichten, dass die Öse des Drahtkorbs nach dem Positionieren und Glätten der Kapsel außen liegt.
Nach einer sorgfältigen Studie der realisierbaren Lösungen haben wir dem Kunden das beste der Projekte vorgeschlagen, das anschließend genehmigt und umgesetzt wurde.
Die Maschine besteht aus drei unabhängigen Stationen:
1.      Ein erster Turm, in dem die Kapsel auf bewegliche Halterungen aufgesetzt wird, die mit einer optischen Zentriervorrichtung zur Ausrichtung der Kapsel ausgestattet sind.
2.      Ein zweiter Turm, in dem die Flaschen mit Hilfe von Präsizionskameras auf die Position der Öse ausgerichtet werden. Gleichzeitig entnimmt ein beweglicher Kopf die Kapsel aus dem ersten Turm, deformiert ihre Öffnungskante, um ihr anschließendes Einführen auf die Flasche zu ermöglichen, wobei die Öse außen an der Kapsel bleibt.
3.      Ein letzter Turm, in dem die Flasche wieder nach der Kapselform ausgerichtet und die Kapsel mit Hilfe von Sektköpfen geglättet wird.
Diese in ihrer Art einzigartige, nie zuvor gebaute Maschine ermöglicht eine Produktion von 2500 Fl./h. Sie stellt eine außergewöhnliche Innovation dar, die es der Firma Bellavista möglich macht, ihren Kunden auch weiterhin ein handwerklich und ästhetisch hochqualitatives Erzeugnis anzubieten, und dabei gleichzeitig einen grundlegenden Schritt in Richtung auf die technologische Innovation der eingesetzten Maschinen zu tun. Vor diesem revolutionären, durch unsere Maschine eingeführten Verfahren zur Verkapselung mussten die Mitarbeiter der Firma Bellavista in der Tat eine Reihe von Arbeitsschritten manuell durchführen, um sicherzustellen, dass die Öse des Drahtkorbs außen an der Kapsel sichtbar bleibt. Dies ist nun nicht mehr notwendig, da die exklusiv von Nortan entwickelte und gebaute Maschine dies automatisch vornimmt.